Facebook MySpace Twitter Google Bookmarks RSS Feed 
Wyoming

jackson_dogsleding

The Cowboy State

Wyoming ist ein Ort, an dem es noch immer Cowboys und Indianer gibt, wo die Menschen im Vorüberfahren winken und wo das Land unberührt, wild und offen ist.

Wyoming — wo mehr Hirsche und Antilopen als Menschen leben. Die riesige Weite eines Himmels, der so weit das Auge reicht den Horizont berührt, und diese Idylle, die lediglich unterbrochen wird von Wildtieren, Wolken und Gebirgsketten sind Symbole dieses Staates und der indianische Name “in der großen Weite”, den die Delaware Indianer der Region verliehen, versteht sich hier von selbst.

Die wichtigsten Skigebiete in Wyoming sind Jackson Hole, Grand Targhee und Snow King Resort.

Wyoming ist mit gut 500.000 Einwohnern der bevölkerungsärmste Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika und nach Alaska der Bundesstaat mit der zweitgeringsten Bevölkerungsdichte. Der Bundesstaat ist etwa 30 Prozent kleiner als die Bundesrepublik Deutschland und damit in etwa so groß wie Großbritannien oder Rumänien[2], hat jedoch nur circa so viele Einwohner wie Hannover[3]. Er liegt im Westen der Vereinigten Staaten und steigt von den Great Plains Ost-Wyomings zu den Rocky Mountains hin an. Sein Name stammt aus der Sprache der Algonkin-Indianer und bedeutet „Große Ebenen“. Er wurde der poetischen Erzählung Gertrude of Wyoming entnommen, die Thomas Campbell 1809 geschrieben hatte. Der größte Ort ist die Hauptstadt Cheyenne. Der Spitzname ist „Equality State“ nach dem Motto des Staates: „Equal Rights“ (Gleiche Rechte).

wyoming_cowboyjackson_tram

 

Colorado Kompakt:
Hauptstadt:
Cheyenne
Fläche:
253.336 km²
Einwohner:
515.004 (2006)
Mitglied seit:
10. Juli 1890
Zeitzone:
UTC -7 / -6
Höchster Punkt:
4.207 m (Gannett Peak)
Durchschn. Höhe:
2.040 m
Tiefster Punkt:
945 m (Belle Fourche River)